Bild


Ansprechpartner für die Redaktionen:

Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Stadtplatz 26
D-84347 Pfarrkirchen
Telefon +49.8561.910771
Telefax +49.8561.910773
Mobil +49 (0) 171 / 44 59 706
E-Mail: josef.koenig@koenig-online.de

Abdruck von Bild und Text honorarfrei - Belegexemplar erbeten

Das Turnier wird unterstützt durch:

Bild
Bild
Bild Bild



22.Senioren-Schach-Open 2019
vom 15.-21.11.2019 im AktiVital-Hotel Bad Griesbach im Rottal

Eine Bitte: Liebe Schachfreunde, unterstützen Sie das 22.Senioren-Schach-Open und
klicken Sie auf die Werbung ⇑ oberhalb des Koenig-Online-Buttons!
Vielen Dank!

Teilnehmerliste: (Sortiert nach Spielernummer)/neuer Termin
TlnN Teilnehmer Title   ELO   NWZ At Verein/Ort   Geburt
                     
1. Hausner, Ivan IM   2382   2346  m  CZ/SC Bayerwald Regen   1952
2. Pirrot, Dieter IM   2316   2235  m  GER/SV 1920 Hofheim   1964
3. Johnsen, Gunnar     2199    m  NOR/Tromsø Sjakklubb   1945
4. Schatz, Christian CM   2159   2114  m  GER/SC Postbauer Heng   1961
5. Steiner, Günther   2143    m  AUT   1966
6. Lodes, Hermann     2129    m  GER   1960
7. Hafner, Robert   2085    m  AUT/ESV ASKOE Admira Villach   1963
8. Jergler, Karl-Heinz     2083   2043  m  GER/SC Rottal-Inn   1953
9. Hofene, Dieter     2058   1990  m  GER/Schachfreunde Beelen   1962
10. Mira, Helene WIM   2055    w  AUT   1954
11. Herbold, Manfred CM   2047   2001  m  GER/SC Niedermohr-Hütschenhausen   1966
12. Kugelmann, Werner     2035   1976  m  GER/SC Wertingen   1946
13. Johnsen, Oystein     2022    m  NOR/Tönsberg Schackklubb   1943
14. Semakoff, Aleks     2017    m  NOR/Oslo Schakselskap   1955
15. Steiger, Michael     2015   1931  m  GER/SC Kreuzberg Berlin   1957
16. Stöhr, Helmuut     1984   1915  m  GER/TV Altötting   1949
17. Lamprecht, Rudolf     1984   1895  m  GER/SV Höhenkirchen   1953
18. Vögerl, Ronald     1966   1844  m  GER/SC Beilngries   1958
19. Gerl, Dr. Hans     1954   1881  m  GER/SGem 1882 Fürth   1947
20. Hanewinkel, Winfried     1943   1892  m  GER/Schachfreunde Beelen   1964
21. Bock, Ortwin     1938   1765  m  GER/SK Landshut   1939
22. Bilyavskyy,Borys     1928   1750  m  UKR/FC Ergolding   1938
23. Wellhoefer, Roman   1918    m  AUT/SK Schärding   1956
24. Königl,Anton     1879   1631  m  GER/FC Ergolding   1939
25. Büchäckert, Jürgen     1847   1900  m  GER/SK Frankenthal   1963
26. Huhn, Ulrich     1847   1667  m  GER/Siemenstadt Berlin   1943
27. Boldt, Heinrich     1844   1738  m  GER/TSV Kareth-Lappersdorf   1943
28. Zwetz, Anita     1828   1738  w  GER/TSV Kareth-Lappersdorf   1958
29. Bartsch, Wienfried     1819   1734  m  GER/MSA Zugzwang 82   1950
30. Ulmer, Heinz     1819    m  GER/Kumhausen   1941
31. Kopischke, Maik     1815   1835  m  GER/SC Zugzwang 1995 Berlin   1966
32. Niedermaier, Peter     1815   1698  m  GER/SU Ebersberg/Grafing   1947
33. Radinger, Rudolf     1805   1616  m  GER/Schachfreunde Beelen   1958
34. Sierian, Peter     1776   1728  m  GER/ESV Pocking   1946
35. Schuster, Herbert     1774   1627  m  GER/SK Landshut   1940
36. Wellhoefer, Regina   1762    w  AUT/SV Schärding am Inn   1954
37. Mahrla, Dr. Hans   1753   1495  m  GER/SK Eichenau   1944
38. Winhart, Kurt   1739   1582  m  GER/TuS Fürstenfeldbruck   1931
39. Gillig, Michael     1737   1321  m  GER/SC Beilngries   1951
40. Huber, Herbert     1735   1735  m  GER/SK Wasserburg am Inn   1943
41. Auterhoff, Dr. Jürgen   1723   1676  m  GER/SC Pasing   1954
42. Hackbarth, Christa WCM   1718   1731  w  AUT/SC Rottal-Inn   1957
43. Wraga, Hermann   1715   1572  m  GER/SG Osnabrück   1948
44. Bartsch, Rüdiger   1714   1703  m  GER/SC Ortenburg   1940
45. Gerken, Dr. Jürgen   1682   1586  m  GER/SC Sottrum   1956
46. Wawrinsky, Ludwig   1676   1625  m  GER/SK Neuperlach   1934
47. Alefs, Heinz   1662   1495  m  GER/SC Eichenau   1938
48. Fritz, Reinhold   1657   1473  m  GER/SC Ortenburg   1952
49. Wraga, Teresa   1644   1513  w  GER/SG Osnabrück   1955
50. Krebelder, Michael   1634    m  AUT/Union Ansfelden   1949
51. Langer, Dadobert   1621   1433  m  GER/SK Freising   1949
52. Decker, Werner   1453   1358  m  GER/SC Rottal-Inn   1947
53. Pohl, Rolf-Dieter   1438   1298  m  GER/SC Türkheim/Bad Wörishofen   1950
54. Lorenz, Hans-Peter   1004    m  AUT/SK Schärding   1950
55. Krekel, Matthias       1869  m  GER/SC Würzburg 1865   1966
56. Kainz, Eva-Maria     1269  w  GER/SC Rottal-Inn   1964
57. Peter, Armin      m  GER/Bad Füssing   1940
(Stand: 13.11.19)



Blick in den Turniersaal:










22. (Jung-)Senioren-Schach-Open Bad Griesbach vom 15. bis 21.11.2019

60 Denksportler suchen nach dem besten Zug am Schachbrett


Neue Rekordteilnehmerzahl bei Denksport-Event im AktiVital Hotel erwartet/Favoriten am Brett sind die Internationalen Meister Ivan Hausner (CZ) mit ELO 2382 und Dieter Pirrot (SC Hofheim) mit ELO 2316/Mehrfache österreichische Staatsmeisterin WIM Helene Mira als beste Dame gesetzt/Nationaler Schiedsrichter Alexander Lenhard leitet das Turnier/Zuschauer bei täglichen Runden um 14 Uhr willkommmen









BAD GRIESBACH (08.11.2019/jk) – Konzentration ist beim Königlichen Spiel gefragt: 60 Denksportlerinnen und Denksportler aus fünf Nationen haben sich zur 22. Auflage des Jungsenioren-Schach-Opens im niederbayerischen Kurort Bad Griesbach angesagt. Der Schach-Event findet vom 15. bis 21. November im AktiVital Hotel statt. Schirmherr Bürgermeister Jürgen Fundke wird am Freitag (15.11.) um 14 Uhr die elektronischen Schachuhren zum einwöchigen Schach-Event in Gang setzen. Bis zum Donnerstag der kommenden Woche (21.11.) ermitteln die Brettstrategen über sieben Runden ihren Meister.

mehr lesen zu

Als Favoriten gehen die Internationalen Meister Ivan Hausner (CZ) und Dieter Pirrot (SC Hofheim) ins Rennen. Der Prager Ivan Hausner, Chefredakteur der Zeitschrift „Ceskoslovensky Sach“, kam bei seinem Debüt im Jahr 2017 auf den zweiten Platz. Mit einer internationalen Wertungszahl ELO von 2382 führt der 67-jährige die Setzliste an. Ein entscheidendes Wörtchen um den Turniersieg wird der 55-jährige ehemalige Bundesligaspieler Dieter Pirrot mitreden. Er geht mit einer ELO von 2316 in das Turnier.

Wieder ins Geschehen greift Vorjahressieger Gunnar Johnsen (74) mit einer ELO von 2199 ein. Der pensionierte Militärjurist kommt aus dem 3.200 km entfernten norwegischen Tromsö nördlich des Polarkreises ins Rottal. Der letztjährige Turniersieg hat sich im Land von Schachweltmeister Magnus Carlsen herumgesprochen. Mit Aleks Semakoff aus Oslo und Oystein Johnsen aus Tjöme kommen zwei weitere Norweger nach Bayern, allerdings mit einer „nur“ 1.600 km langen Anreise.

Zum engeren Favoritenkreis zählen Christian Schatz (Postbauer-Heng), Turniersieger von 2015, mit einer Elo von 2159 und Hermann Lodes (Nürnberg) mit einer ELO von 2129. Von den heimischen Akteuren ist Karl-Heinz Jergler (SC Rottal-Inn) mit einer ELO von 2083 an Rang sieben gesetzt.

Soviele Damen wie noch nie
Eine Rekordzahl verzeichnet Turnierorganisator Josef König (Pfarrkirchen) bei den Anmeldungen der Damen. Sechs Denksportlerinnen werden sich im Gesamtfeld messen. Erstmals gelang es, eine weibliche Titelträgerin für das Turnier zu gewinnen. So findet Helene Mira, die als erste Österreicherin den Titel einer internationalen Meisterin erwarb, den Weg ins Rottal. Die fünffache österreichische Staatsmeisterin spielt in der Damenbundesliga für den ASVÖ Pamhagen (Burgenland). Die 64-jährige ist Absolventin des Max-Reinhardt-Seminars und war an verschiedenen österreichischen Bühnen tätig, davon 25 Jahre am Vorarlberger Landestheater Bregenz. Sie fand erst mit 30 Jahren zum Turnierschach. Sie ist ausgebildete Schachtrainerin und leitet in Bregenz eine Schachwerkstatt.

Helene Mira ist mit einer ELO-Zahl von 2055 an Rang neun im Gesamtfeld gesetzt. Bereits zum siebten Mal ist Anita Zwetz (Kareth-Lappersdorf) an Griesbacher Brettern. Aus der Region spielen noch Regina Wellhoefer (SK Schärding/ELO 1762) und Eva-Maria Kainz (Schachclub Rottal-Inn) mit. Aus der Region tritt die weibliche Meisterkandidatin Christa Hackbarth (Schachclub Rottal-Inn), deren im letzten Jahr verstorbener Mann Wolfgang Hackbarth 1998 die erste Auflage des Turnieres gewonnen hatte.

Damals hatten Hotelier Otto Wunsch und Turnierorganisator Josef König das erste Senioren-Schach-Open im damaligen Hotel Residenz ins Leben. Zum Auftakt kamen 23 Teilnehmern.

Die Brettstrategen wetteifern beim Spiel mit König und Bauer in sieben Turnierpartien um "Schach" und "Matt". Pro Partie haben die Spieler zwei Stunden Bedenkzeit für 40 Züge sowie eine Stunde für den Rest der Partie. Nach heißen Gefechten am Schachbrett entspannen die Denksportler im gesunden Thermen-Wasser. Das Schach-Ereignis lockt bereits seit 1998 Freunde des Königlichen Spiels aus mehreren Ländern nach Niederbayern: Bad Griesbachs Bürgermeister Jürgen Fundke freut sich, dass sich das Turnier dermaßen Beliebtheit unter den Schachspielern erfreut.

Zielgruppe für das Turnier sind fortgeschrittene Vereinsspieler, die mehr aus Spaß an der Freude das variantenreiche Brettspiel pflegen, so Turnierorganisator Josef König. Er erwartet spannende Kämpfen, denn ein Viertel des Teilnehmerfeldes verfügt über eine internationale Wertungszahl von über 2000.

Als Turnierleiter überwacht der Nationale Schiedsrichter Alexander Lenhard die Wettkämpfe am Schachbrett. Zur Auslosung kommt ein von ihm entwickeltes Schachturnier-Organisationsprogramm (STOP) zum Einsatz.
Als Preise warten auf die Sieger 400, 300, 200 und 100 Euro sowie Sachpreise. Für Zuschauer ist der Eintritt während der Turnierwoche frei. In diesem Jahr haben sich die Anfangszeiten etwas geändert. Gespielt wird von Freitag, 15., bis Donnerstag, 21. November 2019 um 14 Uhr. Unter der Turnierwoche gibt es am Mittwoch ein offenes Blitzturnier (5-Minuten pro Partie und Spieler). Der Schach-Event läuft vom 15. bis 21. November 2019 im AktiVital Hotel, Professor-Baumgartner Str. 1, D-94086 Griesbach, Tel. +49 (0) 85 32 / 70 80, E-Mail: info@wunsch-hotel.de. Kontakt: Josef König, Telefon +49-8561-910 771, E-Mail: info@koenig-online.de, Internet: www.koenig-online.de,

Bildtext: Bereits zum 22. Mal geben sich die Brettstrategen im niederbayerischen Kurort Bad Griesbach ein Stelldichein. 60 DenksportlerInnen aus fünf Nationen wetteifern am Schachbrett um Patt und Matt. Als Favoriten gehen der tschechische IM Ivan Hausner (Foto: König) und WIM Helene Mira (Foto: privat) bei den Damen ins Rennen. Zum Downloaden:
Anmeldung 2019
Ausschreibung 2019

Aktueller Teilnehmerstand//Zur Turnier-Homepage

Denksport und Wellness in Bad Griesbach

22. Senioren-Schach-Open Bad Griesbach im Rottal vom 15.11. bis 21.11.2019 im AktiVital Hotel

Zum Downloaden:
Anmeldung 2019
Ausschreibung 2019

Turnierhistorie:

21. Senioren-Open Bad Griesbach 2018
20. Senioren-Open Bad Griesbach 2017
19. Senioren-Open Bad Griesbach 2016
18. Senioren-Open Bad Griesbach 2015
17. Senioren-Open Bad Griesbach 2014
16. Senioren-Open Bad Griesbach 2013
15. Senioren-Open Bad Griesbach 2012
14. Senioren-Open Bad Griesbach 2011
13. Senioren-Open Bad Griesbach 2010
12. Senioren-Open Bad Griesbach 2009
11. Senioren-Open Bad Griesbach 2008



Modus: 7 Runden nach Schweizer System, Bedenkzeit: 40 Züge /2 Std. + 1 Std. für Rest
Teilnahmeberechtigt sind Senioren über 50 Jahren.

Preise:

1. Preis: 400 Euro
2. Preis: 300 Euro
3. Preis: 200 Euro
4. Preis: 100 Euro

Beste U1900 Elo: 100 Euro/75 Euro/50 Euro;

Beste U1700: 100/75/50 Euro

(Preisfonds garantiert ab 60 TN, keine Mehrfachgewinne).


Sonderpreise für Altersklassen/Wertungszahlen und zahlreiche Sachpreise.
Sonderpreis für beste Spielerin/Spieler aus Niederbayern (gestiftet von MdB Nicole Bauer).
Blitzturnier: Preise 1./2./3.: 75, 50, 25 Euro


Das Turnier wird zur DWZ- und ELO-Auswertung eingereicht.
Terminplan:
Tag Datum Uhrzeit Start der Runde
Freitag 15.11.19 13.00 Uhr Anmeldeschluss
Freitag 15.11.19 13.30 Uhr Begrüßung
Freitag 15.11.19 14.00 Uhr Runde 1
Samstag 16.11.19 14.00 Uhr Runde 2
Sonntag 17.11.19 14.00 Uhr Runde 3
Montag 18.11.19 14.00 Uhr Runde 4
Dienstag 19.11.19 14.00 Uhr Runde 5
Mittwoch 20.11.19 14.00 Uhr Runde 6
Mittwoch 20.11.19 ab ca. 20.00 Uhr Blitzturnier
Donnerstag 21.11.19 14.00 Uhr Runde 7
Donnerstag 21.11.19 Ende Runde 7 Siegerehrung


Schirmherr: Jürgen Fundke, Bürgermeister der Stadt Griesbach

Veranstaltungsort: AktiVital Hotel , Professor-Baumgartner Str. 1, 94086 Bad Griesbach,
Tel. +49 (0) 85 32 / 70 80, Fax +49 (0) 85 32 / 70 86 35
Betreutes Wohnen für Lebenspartner während des Turniers möglich, Thermalbad befindet sich im Haus, weitere Freizeitaktivitäten. Im Turnier teilnehmende Damen und Begleitpersonen von Turnierteilnehmern, die im AktiVital Hotel während des Turniers übernachten, erhalten einen 10-Euro-Gutschein für Wellnessanwendungen im Kosmetikstudio Pure Beauty.

Turnierleitung: Alexander Lenhard Nationaler Schiedsrichter, Josef König.


Organisation: Dipl.-Kfm. Josef König, Franz-Xaver-Neun-Straße 6, D-84347 Pfarrkirchen, Tel. +49 (0) 8561/ 910 771, Fax +49 (0) 8561/ 910 773, E-Mail:info@koenig-online.de

Anmeldung unter Angabe von Name, Geburtsdatum, DWZ-Zahl / ELO-Zahl
Einzahlung des Organisationsbeitrages von Euro 70,00 auf Konto-Nummer 17041286 (BLZ 12030000), IBAN DE27 1203 0000 0017 0412 86 BIC: BYLADEM1001 bei der Deutschen Kreditbank AG (DKB Berlin).


Siegerliste:
2018: Gunnar Johnsen (Tromsö/NOR)/48 TNinnen; Blitzturnier: IM Josef Pribyl
2017: FM Gottfried Schumacher (Bad Neuenahr)/56 TNinnen; Blitzturnier: IM Josef Pribyl
2016: IM Josef Pribyl (Prag/CZ)/30 TN
2015: Christian Schatz (TSV Rottendorf)/41 TN
2014: Michael Müller (Bayerwald Regen/48 TN
2013: IM Josef Pribyl (Prag/CZ)/ 40 TN
2012: IM Josef Pribyl (Prag/CZ)/ 47 TN
2011: IM Josef Pribyl (Prag/CZ)/ 39 TN
2010: Werner Kugelmann (TSV Wertingen)/ 42 TN
2009: IM Josef Pribyl (Prag/CZ) / 48 TN
2008: GM Ivan Farago (Budagapest/Ungarn)/ 46 TN
2007: IM Josef Pribyl (Prag/CZ) / 48 TN
2006: Dr. Wolfgang Weinwurm (SK Ternitz/Österreich)/35 TN
2005: IM Josef Pribyl (Prag/CZ)
2004: Bernd-Michael Werner (Böblingen)
2003: IM Josef Pribyl (Prag/CZ)
2002 II: FM Ralf Scheipl (SC Straubing)
2002 I: GM Stanimir Nicolic (YU)
2000: FM Ralf Scheipl (Straubing) / 36 TN
1999: FM Ralf Scheipl (Straubing) / 38 TN
1998: Wolfgang Hackbart (SC Ranshofen/A) / 23 TN